Zur Person


Prof. Dr. Karl-Heinz Reuband wurde 1946 in Hamburg geboren. Von 1966 bis 1974 studierte er an den Universitäten Hamburg und Köln Soziologie, Psychologie und Sozialpädagogik.
In Hamburg promovierte Reuband im Jahr 1974. 1975 bis 1993 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralarchiv für empirische Sozialforschung der Universität zu Köln. Dort habilitierte er sich auch 1990 an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Nach einer Lehrstuhlvertretung für Soziologie an der Universität Trier (1991/92) war Reuband von 1993 bis 1997 Professor für Methoden der empirischen Sozialforschung an der TU Dresden. 1997 wechselte er als Professor für Soziologie an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
Forschungsprojekte von Prof. Reuband waren u. a. „Leben in Düsseldorf“, „Leben in Hamburg“, „Alltag und Verfolgung im Dritten Reich“.
Am 27. Juni erhielt Prof. Dr. Karl-Heinz Reuband im Haus der Universität seine Ruhestandsurkunde.

Fotogalerie