Kurzbeitrag

Eine Videozusammenfassung der Examensfeier in 4 Minuten

Examensfeier Wintersemester 2014/2015

02.02.2015

Dekan Prof. Dr. Bruno Bleckmann eröffnete am Abend des zweiten Februars die Examensfeier der Philosophischen Fakultät mit einem Lob an die Anwesenden:

„Präsenz in der Universität und Anwesenheit in Hörsälen ist ja keineswegs eine harmlose Sache. Vielmehr bedeutet eine solche Anwesenheit, wie wir durch Verlautbarungen unseres Ministeriums wissen, eine schwere Beeinträchtigung Ihrer persönlichen Freiheit, insbesondere der Studierendenfreiheit.
Obwohl mildere Mittel bereitgestanden hätten, indem Sie sich etwa die Zeugnisse hätten zuschicken lassen, haben Sie es gleichwohl vorgezogen, sich dieser gravierenden und vielleicht sogar gesundheitsgefährdenden Belastung auszusetzen.“

Etwa 130 der 555 Absolventinnen und Absolventen lauschten im Konrad-Henkel-Hörsaal dem Grußwort der Prorektorin für Internationales, Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch. Die Kunsthistorikerin betonte dabei, dass ihr die Veranstaltung nicht nur als Mitglied des Rektorats, sondern auch als Mitglied der Philosophischen Fakultät sehr am Herzen liegt.
Für die „Beste Dissertation des Jahres 2014“ erhielt Thomas Gurke den mit 2500 Euro dotierten Wissenschaftspreis. Die Betreuerin der Arbeit, Prof. Dr. Therese Seidel, hielt die Laudatio.
Als Auszeichnung für die sprachlich und inhaltlich beste Masterarbeit des Faches Germanistik überreichte Dekan Bruno Bleckmann den Carl-Wambach-Preis an Maike Rettmann.
Die Vorsitzende des „Vereins der Freunde und Förderer des Sozialwissenschaftlichen Instituts“, Dr. Susanne Keuneke, verlieh den diesjährigen Verso-Preis für die beste Bachelorarbeit im Fachbereich Sozialwissenschaften an Torben Gewehr.
Den Förderpreis der Allgemeinen Linguistik erhielten Pascal Coenen für seine Bachelor- und Thomas Brochhagen für seinen Masterarbeit. In diesem Semester überreichte Doris Gerland, stellvertretende Vorsitzende des Alumni-Vereins „FörderLink Düsseldorf“, den Preis.
Der Präsident des „Deutsch-Französischen Kreises Düsseldorf“, Dr. Cornelis Canenbley, zeichnete die Bachelorarbeit von Antonia Polduwe im Bereich der französischsprachigen Romania als beste Abschlussarbeit des Jahres 2014 aus.
Matthias Neuser, frischgebackener Bachelor of Arts Germanistik, sprach im Namen der Absolventinnen und Absolventen:

„Wir wurden mit Themen konfrontiert, von denen wir vorher keine Ahnung hatten, konnten immer unsere Meinung sagen und wurden stets ernst genommen. Wir besaßen die nötige Freiheit, um unser Studium so zu gestalten, wie wir es für richtig hielten und hatten immer die Möglichkeit, Rücksprache zu halten und Feedback einzuholen.
Das Studium an der Heinrich-Heine-Universität, in dieser Stadt voller Möglichkeiten und kulturellem Angebot, hat uns verändert und ich werde die Zeit, die ich hier verbracht habe, vermissen und in guter Erinnerung halten.“

Insgesamt wurden in diesem Semester 364 Bachelor-, 164 Master-, 7 Diplom- und 20 Promotionsurkunden verliehen.
Für den musikalischen Ausklang der Examensfeier sorgte der Universitätschor unter der Leitung Katharina van Nahmens.

Absolventenzahlen:

Bachelor: 364
Master: 164
Diplom: 7
Promotionen: 20
Gesamt 555

Video in voller Länge und Fotos

Fotos und das Video der Examensfeier in voller Länge finden Sie hier (Passworteingabe erforderlich. Das Passwort entnehmen Sie dem Begleitschreiben, welches Ihrer Urkunde beiliegt).