Kurzbeitrag

Videobeitrag zur Enthüllung des Heine-Denkmals“ (1:15 min.)

Enthüllung des neuen Heine-Denkmals

Am 30. Oktober war es so weit: Rektor Michael Piper enthüllte feierlich das neue Heine-Denkmal. Die Bronzeplastik des Düsseldorfer Künstlers Bert Gerresheim ist bereits das dritte Kunstobjekt auf dem Campus, das dem Namenspatron der Universität gewidmet ist.

Der Rektor bedankte sich herzlich beim Künstler und den Stiftern, die das Projekt ermöglicht haben. Vertreten wurden diese durch Dr. Lutz Aengevelt.

Unter den Gästen befanden sich zahlreiche Persönlichkeiten, die sich schon jahrelang für das Bewusstsein um Heinrich-Heine verdient gemacht haben. Einer von ihnen ist der ehemalige Leiter des Düsseldorfer Heine-Instituts, Professor Joseph Kruse, der eigens aus Berlin anreiste.

Kruse betonte die Aktualität Heines und bezeichnete ihn als „Kämpfer für die Menschenrechte“.

Das Buch vor dem Roy-Lichtenstein-Saal der Medizinischen Fakultät zeigt Silhouetten des alten und des jungen Heinrich-Heine. Eine Buchseite der Plastik zitiert den Autor: „Das Leben ist weder Zweck noch Mittel; das Leben ist ein Recht.“

Foto Galerie