Abschiedsvorlesung Prof. Dr. Peter Tepe

Kurzbeitrag

Videobeitrag zur Abschiedsvorlesung (02:08 Min.)

Abschiedsvorlesung

„25 Jahre Schwerpunkt Mythos, Ideologie und Methoden … und kein Ende…“ Mit der letzten Vorlesung hat sich Herr Professor Dr. Peter Tepe von seinem Kollegium und seinen Studierenden verabschiedet. Familie, Freunde und Weggefährten, Kollegen unterschiedlicher beruflicher Stationen, Honoratioren der Universität waren seiner persönlichen Einladung gefolgt.

Begleitet wurde die Abschiedsvorlesung von einer kleinen Ausstellung des Künstlers Jürgen Rahn: „Literatenmalerei“.

Professor Dr. Volker Dörr bedankte sich bei Herrn Tepe für die kollegiale Zusammenarbeit im germanistischen Institut.

Eine musikalische Untermalung der Band „Bantaba X“, bei dem auch sein Sohn Giovanni Tepe mitwirkte, sorgte für angenehme Abwechslung.

Nach über 25 Jahren prägender Hochschultätigkeit an der Heinrich-Heine-Universität, in denen er mit seinem persönlichen, wissenschaftlichen Lebensprojekt „Mythos, Ideologie und Methoden“ akademische Schwerpunkte an der Universität setzte, stellt sein Abschied einen Verlust für das germanistische Institut und die philosophische Fakultät dar.

Abschiedsvorlesung in voller Länge (116:08 Min.)